Deutschland, Guten Appetit!, Sylt
Kommentare 2

Natürlich schmeckts besser – Die Sylter Eismanufaktur

Laut einer Studie essen die Deutschen pro Jahr durchschnittlich acht Liter Eis.

Ihr findet, das klingt unglaublich und kein Mensch kann so viel Eis essen? Dann ward Ihr sicher noch nie in der Sylter Eismanufaktur, denn sonst wüsstet Ihr, dass acht Liter kein Problem sind – vorausgesetzt, das Eis ist so lecker wie dort.
Die Eismanufaktur ist noch relativ neu auf der Insel, aber schon lange kein Geheimtipp mehr. Seit 2013 findet man sie in einem hübschen Reetdachhaus in List und sie hat es innerhalb von nur zwei Jahren an die Spitze der deutschen Eisdielen geschafft. Beim aktuellen Ranking der Tripadvisor-Community schaffte sie es auf einen tollen vierten Platz – bei mir persönlich auf einen noch tolleren ersten Platz, den sie sich allerdings mit den italienischen Eis-Machern von Giolitti in Rom teilen muss.

Quereinsteiger mit Eis-Leidenschaft

Geleitet wir die Eismanufaktur mit viel Liebe und Herzblut von Detlef Fügeisen, von dem man annehmen könnte, er mache seit Jahrzehnten nichts anderes als qualitativ hochwertiges und geschmacklich kaum zu übertreffendes Eis herstellen. Tut er nicht. Und er stammt auch nicht aus einer alteingesessenen Eismacher-Familie. Vielmehr kam er durch einen Artikel im „Stern“ auf die Idee, die Eismanufaktur zu eröffnen. Dort wurde über einen Quereinsteiger berichtet, der in einer Eisfachschule das Eismachen gelernt und sich schließlich selbständig gemacht hat. Detlef Fügeisen, eigentlich Bankkaufmann, war zu dieser Zeit auf der Suche nach einer neuen Tätigkeit und wollte gerne mit seiner Frau Kathrin aus der Schweiz zurück nach Deutschland kommen.

Milch aus Deutschlands kleinster Molkerei

Wie gut, dass ihm der „Stern“ in die Hände fiel. Denn ohne „Stern“ keine Eismanufaktur und ohne Eismanufaktur kein Sylter Milcheis, für das ich jeden noch so langen Weg nach List immer wieder gerne auf mich nehme. Hergestellt wird es aus Milch, die von der einzigen Sylter Molkerei geliefert wird und da die Milch zwar pasteurisiert, aber nicht homogenisiert wird, ist das Eis ein reines Naturprodukt, das je nach Jahreszeit immer ein wenig anders schmeckt – aber immer wahnsinnig lecker.

Ein bißchen so wie „Mini Milk“, nur noch sehr viel cremiger und milchiger. Wer es probieren möchte, braucht ein wenig Glück, denn die Eismanufaktur bekommt von der Molkerei in Morsum keine festen Liefermengen und daher kann nur dann Nachschub produziert werden, wenn die 35 Kühe in Deutschlands kleinster Molkerei fleißig Milch geben.

Natürlich schmeckts besser

Ein Besuch in der Eismanufaktur lohnt sich aber auch wenn das Milcheis gerade mal aus ist auf jeden Fall. Täglich werden 12 Sorten angeboten, die alle mit viel Liebe und nach dem Motto „Natürlich schmeckts besser“ hergestellt werden. Für ihr Eis verwenden die Eismanufakturisten ausschließlich frische Zutaten, alle natürlich bio und fairtrade, und zum größten Teil aus der Region, oder sogar direkt von der Insel. So kommt das Salz für das Salzkaramell-Eis, das laut Detlef Fügeisen zu den beliebtesten Sorten der Kunden zählt, aus der Sylter Salzmanufaktur. Seine Lieblingssorten sind übrigens Schokolade und Nuss.

Vanille und Erdbeer kann jeder

Wer es etwas ausgefallener mag, der hat in der Eismanufaktur die Wahl zwischen ganz besonderen Kreationen wie Milchreis-Eis, Blaubeerschmand, Mandarine-Kokossorbet, Haferkeks oder Hibiskus-Chilli. Und für die Veganer gibt es ein Schoko-Eis auf Hafermilchbasis.

Die Preise sind, wie ich finde, genau so fair, wie das Eis und die Produkte selbst: 1,50€ für die recht große Kugel, wer direkt eine 10er-Karte kauft, bekommt die elfte Kugel geschenkt. Und gratis dazu gibt es ein Lächeln der netten und trotz langen Schlangen niemals gestresst wirkenden Bedienungen sowie eine tolle, geschmackvolle Einrichtung drinnen und eine schöne Sonnen-Terrasse draußen. Das Auge isst schließlich mit – und da können die Jungs von Giolitti leider tatsächlich nicht mithalten. Daher bekommt die Eismanufaktur einen Extrapunkt in meinem persönlichen Beste-Eisdielen-Ranking und damit einen klitzekleinen Vorsprung vor den Römern.

Die Eismanufaktur findet Ihr in der Dünenstraße 3, schräg gegenüber vom A-ROSA-Hotel. Viel Spaß beim Probieren und immer dran denken: Acht Liter Eis pro Jahr sind locker (und lecker) zu schaffen…

Ähnliche Beiträge

Kaffeeklatsch auf Sylt – Die besten Adressen Die einen schwärmen für eine gute Flasche Wein, die anderen für ein zartes Steak, eine ungewöhnliche Sushi-Kreation oder ein tolles Mehrgänge-Menü. Al...
Appartement-Tipp: Schöner schlafen auf Sylt Ich gebe es zu: Ich bin ein Gewohnheitstier. Jedes Jahr die selbe Insel, jede Jahr die selbe Ferienwohnung - und das schon ganz schön lange! Doch dam...
Sylt: Leuchtturm-Hochzeit in Hörnum Dieser Artikel ist ein Auszug aus meinem Buch "111 Gründe, Sylt zu lieben", das im Frühjahr 2016 erscheint. Es war der 7. August 2009. Unser ...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

2 Kommentare

  1. Birgit Werner sagt

    Das Eis der Sylter Eismanufaktur ist der Hammer, ich esse immer übergroße Portionen…einfach ein MUSS…..da pfeife ich auf Kalorien und genieße einfach nur !!!!
    Dieser Besuch ist bei jedem Syltaufenthalt fest im Programm….macht weiter so !!!!

  2. ich esse garantiert mehr als 8 liter eis im jahr 😀 hört sich super lecker an!! jetzt will ich ein eis 🙁 schon wieder! das passiert bei dir öfter 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.