Dies & Das, Reisethemen
Kommentare 4

Der Soundtrack zu meinen Lieblingsplätzen

„Wenn wir einander mit Musik berühren, berührt einer des anderen Herz, Verstand und Seele, alles auf einmal.“

… sagte einst der große Leonard Bernstein – und er hatte sowas von recht!

Wir alle haben einen ganz persönlichen Soundtrack, den Soundtrack unseres Lebens.

Wir hören ein Lied und erinnern uns an einen besonderen Menschen, einen bestimmten Moment oder einen wundervollen Ort, an den wir uns mit den ersten Takten der Musik zurückträumen.

Gäbe es eine CD mit dem Soundtrack zu meinen Lieblingsplätze, wäre das die Playlist:

1. Die Ärzte: Westerland

DSC00027_1

Sylt, 4.8.2013

2. Alicia Keys: Empire State Of Mind

DSC04145_1

New York, 2.6.2012

3. Scott McKenzie: If You’re Going To San Francisco

DSC01396_1

San Francisco, 22.5.20

4. Die Höhner: Hey Kölle

DSC05153_1

Köln, 22.7.2012

5. Will Smith: Welcome To Miami

DSC04656_1

Miami Beach, 5.6.2012

6. Diana Ross: Ain’t No Mountain High Enough

DSC09349_1

Lago Maggiore, 31.5.2013

7. Albert Hammond: It Never Rains In Southern California

DSC01765_1

Malibu, 2.6.2012

8. Cat Stevens: Streets Of London

DSC01332_1

London, 6.7.2010

9. Three Lions: Football’s Coming Home

38472_1476427706339_4381687_n

Südengland, 27.6.2010

10. Frank Sinatra: Somewhere Beyond The Sea

DSC00817_1

St. Ives, 2.7.2010

11. Lee Greenwood: God Bless The USA

DSC01258_1

Las Vegas, 28.5.2012

BONUS TRACK Dean Martin: That’s Amore

_MG_5025neu_1

Sylt, 10.05.2010

Welche Lieder verbindet Ihr mit Euren Lieblingsplätzen?

4 Kommentare

  1. Avatar

    Wooooow! Was für tolle Bilder. Mit meinen Lieblingsplätzen verbinde ich immer ein schönes Erlebnis, einen tollen Menschen oder ähnliches… Lieblingsplätze sind doch irgendwie immer mit einem Gefühl verbunden.
    Liebe Grüße
    Verena

  2. Avatar

    so sehr ich musik liebe, das ist schwer. ein wunderschöner beitrag übrigens. westerland ist ein grandioses lied und if you’re going to san francisco und it never rains in southern california waren bei mir auf dem USB-stick während des USA-road trips drauf und verbinde ich auch ganz stark damit.

    die idee gefällt mir, das wäre eine schöne sache für meinen musikblog. ich glaub, ich werd das aufgreifen 🙂

  3. Avatar

    Tolle Idee. Und einige dieser Lieder kommen auch in meinem persönlichen Reisesoundtrack vor. Auf jedem Flug nach Westerland könnte ich die ganze Zeit das Ärztelied summen und San Francisco von Scott McKenzie ist natürlich in San Francisco auch immer präsent. Und als es in LA in Strömen regnete, mußte ich immer an „It never rains in Southern California“ denken.
    Lieben Gruß
    Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.